Wieder kein Friedensnobelpreis für Greta Thunberg? How Dare You!

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael van Laack *)

Bereits im vergangenen Jahr war die psychisch auffällige junge Frau (Asperger-Syndrom) als Favoritin gehandelt worden und ging nicht nur zum Entsetzen der gleichgeschalteten deutschen Medien leer aus. 2020 hat sie es erneut nicht geschafft. Wie schaaade! – Stattdessen geht der Preis an das UN-Welternährungsprogramm. Auch keine ganz unpolitische Entscheidung. Doch allemal besser als Thunberg, Merkel oder Papst Franziskus, die Favoriten der linksgrünversifften Milieus.

Die Corona-Restriktionen haben auch die weltweit agierende ökosozialistische Jugend schwer getroffen. Eine Bewegung, die zwar nicht auf (obwohl einige ihrer Mitglieder so aussehen) aber doch von der Straße lebt, verliert an medialer Aufmerksamkeit, wenn sie nicht öffentlich mobilisieren kann. Netzaktivitäten und kleinere Events haben zwar verhindert, dass die Bewegung ganz aus dem Mittelzeit-Gedächtnis der Menschen

Ursprünglichen Post anzeigen 478 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s